Sie sind hier: Home > Willkommen > 

Was gibt es Neues?

Apfelfest

Rund um den Apfel – Unser Schulapfel – der hat’s in sich

 

Apfelfest der Grundschule Beckingen in Zusammenarbeit mit dem Obst- und Gartenbauverein Beckingen und der Elternvertretung am Samstag, dem 28.09.2019, 11.00 Uhr – 15.00 Uhr auf dem Schulhof.

 

Knackig ist er und gesund dazu: der saarländische Schulapfel. Wie in den Vorjahren veranstaltet die Grundschule Beckingen mit der Elternvertretung und dem Obst- und Gartenbauverein das Apfelfest.

Speisen und Getränke rund um den Apfel, sowie Bastelarbeiten zum Thema Herbst sind das Tagesmotto.

.

 

Herzliche Einladung an alle Interessierten. Lassen Sie sich / Lasst euch überraschen!

Einladung der Eltern der Schulneuling im Schuljahr 2020/21

Einladung zur 1. Informationsveranstaltung

 

Liebe Eltern der Schulneuling 2020/21,

 

hiermit lade ich Sie herzlich zur 1. Informationsveranstaltung zur Einschulung 2020/2021 an der Grundschule Beckingen ein.

 

Termin: Dienstag, den 1. Oktober 2019 um 19.00 Uhr

 

Ort: Räume der FGTS, Haus 2, 1. Etage

 

An diesem Abend können bereits Termine zur Schulanmeldung festgelegt werden.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme Ihrerseits.

Busschule

Alle Fahrschüler nehmen auch dieses Jahr an der Busschule mit der Jugendverkehrsschule des Landkreises Merzig-Wadern teil.

Die Busschule beinhaltet Übungen zum richtigen Verhalten im Bus und an der Haltestelle.

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Seite der Grundschule Beckingen. Hier finden Sie Informationen und Neuigkeiten zu unserer Schule.

Die Grundschule Beckingen wird zurzeit von 144 Schülerinnen und Schülern besucht. Sie werden von 13 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Raus aus dem Toten Winkel

Beckinger Schüler lernen Gefahren im Straßenverkehr erkennen und vermeiden

Immer wieder kommt es bei rechts abbiegenden Lastwagen und Bussen zu schweren Unfällen, weil Radfahrer und Fußgänger durch den toten Winkel des LKW’s übersehen werden. Die Jugendverkehrsschule des Landkreises Merzig-Wadern hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die Kinder des 4. Schuljahres nach dem Erwerb des „Fahrradführerscheins“ auf diese Gefahren aufmerksam zu machen. Am 11. Dezember führte Herr Polizeioberkommissar Welsch und Polizeioberkommissarin Haupenthal zum 9. Mal an der Grundschule Beckingen eine Schulung zum Thema „Raus aus dem Toten Winkel“ durch.

Im Jahr 2017 verunglückten in Deutschland 8166 Grundschüler im Straßenverkehr. Im Saarland waren es 100. 1431 Schüler erlitten als Fahrradfahrer Verletzungen. Im Saarland waren es 21 Schüler als Radfahrer und 25 Grundschüler als Fußgänger.

Eine Unfallursache vieler Verkehrsunfälle war, dass die Kinder im Straßenverkehr übersehen wurden. Häufig befanden sie sich im sogenannten "Toten Winkel" von Autos, LKWs und Bussen. Die Fahrer konnten sie NICHT sehen!

Die Jugendverkehrsschule hat sich deshalb zur Aufgabe gesetzt, die Viertklässer auf die Gefahren des Toten Winkels aufmerksam zu machen.

In einer Unterrichtsstunde wurde zuerst mit den Schülern die Problematik des "Toten Winkels" erarbeitet. Sie lernten Verhaltensregeln kenne, wie sich Unfälle mit LKW´s vermeiden lassen. So erfuhren die Kinder, dass es wichtig ist, mit dem Fahrer von LKW und Bus über den Außenspiegel Blickkontakt zu suchen.

Im praktischen Teil stellte die Feuerwehr Beckingen ein Löschfahrzeug als Übungsobjekt zur Verfügung.

Die Kinder wurden im "Toten Winkel" des LKWs aufgestellt. Nacheinander nahmen einzelne Schüler auf dem Fahrersitz Platz und stellten fest, dass alle Klassenkameraden weder im Spiegel noch durch einen Seitenblick zu sehen waren. Die Klassenkameraden waren im "Toten Winkel" verschwunden.

Die Lehrerinnen Frau Schütz, Frau Bauer-Bohr, der Lehrer Herr Klein und  Schulleiter, Herr Breinig, bedankten sich bei Herrn POK Welsch für die interessanten und wichtigen Ausführungen in der Verkehrserziehung, sowie bei Frau Dittert und Herrn Gergen für das Zurverfügungstellen des Feuerwehrautos und die Zeit, die sie für die Schüler aufgewendet hatten.

fit4future - Ein Gesundheitsprojekt an der Grundschule Beckingen

Fit4future – das Programm für gesunde Schulen

Seit dem Schuljahr 2017/18 beteiligt sich die Grundschule Beckingen an dem Gesundheitsprojekt der DAK-Gesundheit. Diese startete die Präventionsinitiative für gesunde Schulen gemeinsam mit der angesehenen Cleven-Stiftung. Die bundesweite Initiative setzt sich zum Ziel, die Lebensgewohnheiten von Kindern zwischen sechs bis zwölf Jahren nachhaltig positiv zu beeinflussen. Schulen sollen zu gesundheitsfördernden Institutionen weiterentwickelt werden.

Schirmherr der Kampagne ist der ehemalige Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der die Initiative aus voller Überzeugung unterstützt: „Gute Präventionsangebote in der Schule sind ein Schlüssel zum Erfolg, wenn es darum geht, frühzeitig einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Mit dem Präventionsgesetz haben wir die stärkere Förderung für Schulprojekte ermöglicht, die sich an Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern richten. Auch die Einbindung von Eltern und Wissenschaft bei fit4future ist ein Grund dafür, dass ich gern die Schirmherrschaft für dieses Angebot übernommen habe. Es ist unser gemeinsames Ziel, die Gesundheitsförderung fest im Schulalltag zu verankern.“

Bewegung, Ernährung, Brainfitness und Verhaltensprävention sind die 4 Bausteine aus denen die Präventionsinitiative der Clevenstiftung besteht.

In einem auf drei Jahre angelegten Projekt sollen diese 4 Bausteine die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten der Kinder verbessern.

 

-->  mehr