Sie sind hier: Willkommen > 
DeutschEnglishFrancais
22.2.2018 : 7:36 : +0100

Willkommen

Sekretariate

Kaufmännischer Bereich

Tel. 06851-93210

Sozialpflegerischer Bereich

Tel. 06851-93200

Technisch-gewerblicher Bereich

Tel. 06851-93110

Brandaktuell

07.02.18 20:23

Beide Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2017 von der Dr.-Walter-Bruch-Schule

Die beiden Landessieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2017 kommen in diesem Jahr...

07.02.18 08:25

Besuch am BBZ St. Wendel – Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule zeigten reges Interesse

Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 der Gemeinschaftsschule...

05.02.18 08:59

Dankeschönfest für viele engagierte Helfer

Anlässlich des herausragenden Engagements beim Familien- und Kinderfest 2017 waren vergangenen...

31.01.18 09:16

Gelungener und integrierender DWBS-Cup

Dr.-Walter-Bruch-Schule veranstaltet Fußballturnier

Impressionen des ersten DWBS-Cup

Berufliches Oberstufengymnasium seit über 10 Jahren fester Bestandteil der St. Wendeler Schullandschaft

Seit 2007 gibt es in St. Wendel neben den allgemeinbildenden Gymnasien das berufliche Oberstufengymnasium an der Dr.-Walter-Bruch-Schule. Beide Schulformen schließen mit der absolut gleichen Qualifikation ab, der allgemeinen Hochschulreife (Abitur), welche zum Studium jedes beliebigen Faches an allen Universitäten innerhalb der Europäischen Union berechtigt.

Die Besonderheit des beruflichen Oberstufengymnasiums besteht darin, dass eines der beiden E-Fächer, also der Fächer, die auf erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet werden und verpflichtend schriftliches Abiturfach sind, ein berufliches Profilfach ist. Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, ein berufliches Wahlpflichtfach zu belegen. Alle anderen Fächer werden nach den gleichen Lehrplänen wie an den allgemeinbildenden Gymnasien unterrichtet und die Schüler müssen sich den gleichen Abiturprüfungen stellen.

Das berufliche Oberstufengymnasium St. Wendel ist der einzige Standort im Saarland, der folgende drei berufliche Bereiche anbietet: den Bereich Wirtschaft mit dem Profilfächern Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre, den Bereich Gesundheit und Soziales mit den Profilfächern Gesundheit oder Pädagogik/Psychologie und den Bereich Technik mit den Profilfächern Elektrotechnik oder Metalltechnik.

Der Unterricht der Oberstufe erstreckt sich über drei Schuljahre. Er gliedert sich in die einjährige Einführungsphase, in welcher im Klassenverband unterrichtet wird, und die zweijährigen Hauptphase mit Unterricht im Kurssystem.

Das berufliche Oberstufengymnasium bietet zahlreiche Vorteile. Einerseits sind alle Schüler zu Beginn der Einführungsphase neu, starten gemeinsam in die gymnasiale Oberstufe und entwickeln so ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Andererseits sind für den Unterricht in den Profilfächern keine Vorkenntnisse erforderlich. Neben dem Abitur erlangt man eine zusätzliche tiefgreifende berufliche Bildung, was eine riesige Erleichterung bei einem späteren Hochschulstudium sein kann.

Zugangsberechtigung zur gymnasialen Oberstufe haben alle Schüler von Gymnasien mit einem Versetzungsvermerk in die Klassenstufe 10, alle Schüler der Gemeinschaftsschulen mit einem Übergangsvermerk in die gymnasiale Oberstufe, alle Schüler der privaten erweiterten Realschulen mit einem Übergangsvermerk in die gymnasiale Oberstufe, alle Absolventen der Fachoberschulen und Absolventen der Handelsschule, der Gewerbeschule und der Sozialpflegeschule mit einem entsprechenden Notenprofil.

Die stellvertretende Schulleiterin Kirsten Prams betont, dass das berufliche Oberstufengymnasium St. Wendel inzwischen eine bewährte und erfolgreiche Schulform ist, an welcher nicht experimentiert wird, sondern an welcher in diesem Jahr zum neunten Mal die Abiturprüfung abgelegt wird. Die beruflichen Werdegänge der Abiturienten umfassen das komplette gesellschaftliche Spektrum, wie etwa Ingenieure, Ärzte, wirtschaftliche Führungskräfte, Manager im Gesundheitswesen, Lehrer, Piloten, Polizisten und vieles mehr.

Das berufliche Oberstufengymnasium kann auf einen Pool von rund 120 Lehrkräften zurückgreifen, die alle die Befähigung zum Unterrichten in der gymnasialen Oberstufe haben und die zum großen Teil langjährige berufliche Erfahrungen in Wirtschaft, Technik und im Gesundheitswesen haben.

An allen Oberstufen von Gymnasien haben Schüler breite Wahlmöglichkeiten bezüglich der zu belegenden Fächern. Die anstehende Reform der gymnasialen Oberstufe wird diese Wahlmöglichkeiten noch erweitern. Um sie in vollem Umfang anbieten zu können, braucht eine Schule eine bestimmte Mindestgröße. Mit derzeit rund 105 Schülern in der Einführungsphase und rund achtzig Abiturienten gehört St. Wendel zu den größten Oberstufengymnasien im Land und kann diese Wahlmöglichkeiten optimal anbieten.

Auch die technische Ausstattung der Schule lässt kaum Wünsche offen. Die Schule verfügt allein über fünf Informatikräume, die alle auf dem modernsten Stand der Entwicklung sind. Jeder Schüler arbeitet eigenständig an seinem eigenen Terminal. Zudem sind alle Klassensäle mit hochmodernen Beamern, Projektionskameras und Lautsprechern ausgestattet, was den perfekten Einsatz von PCs und Laptops ermöglicht.

Auch der sportliche Aspekt kommt nicht zu kurz. Die Fußball-AG wurde schon mehrfach Saarlandmeister. Seit Jahren existiert eine Golf-AG und im Rahmen des Seminarfaches wurden allein in den letzten beiden Jahren eine Radtour von St. Wendel ans Mittelmeer mit Besteigung des MontVentoux, Wanderungen auf dem Jakobsweg sowie die Ausbildung zum DFB Junior Coach und die Ausbildung zum Fitness Coach angeboten. Auch für das nächste Schuljahr sind wieder eine Radtour von St. Wendel nach Berlin und eine Wanderung auf dem Jakobsweg geplant.

Ab dem kommenden Schuljahr wird im Verbund mit den Gemeinschaftsschulen Theley und St. Wendel auch die allgemeinbildende Oberstufe angeboten. Dies ermöglicht schulformübergreifende Kursangebote in den allgemeinbildenden Fächern, wodurch den Schülern optimale Wahlmöglichkeiten garantiert werden.

Anmeldungen zum beruflichen Oberstufengymnasium sind ab dem 29. Januar im Sekretariat der Dr.-Walter-Bruch-Schule in der Jahnstraße 14 in St. Wendel möglich, Anmeldungen zur allgemeinbildenden Oberstufe der Gemeinschaftsschulen erfolgen über die jeweilige Gemeinschaftsschule.

 

Interessierte Schüler und Eltern sind am Mittwoch, 24. Januar 2018 um 18.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung an der Dr.-Walter-Bruch-Schule herzlich eingeladen.

 

Termine und Infos

24. Januar: 18.30 Uhr Informationsabend für

interessierte Schüler und Eltern

29. Januar: Beginn der Anmeldungen für das

Schuljahr 2018/19

 


Wir danken allen Kooperationspartnern und Sponsoren für die Zusammenarbeit und Unterstützung im Schuljahr 2016 / 2017:

                             

Leitbild der Dr.-Walter-Bruch-Schule


Herzlich Willkommen an der Dr.-Walter-Bruch-Schule

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

HERZLICH WILLKOMMEN an der Dr.-Walter-Bruch-Schule, Berufsbildungszentrum des Landkreises St. Wendel.

 

An unserer Schule können Sie folgende Schulabschlüsse erlangen:

 

Hauptschulabschluss (bzw. Erfüllung der Berufsschulpflicht)

Den Hauptschulabschluss können Schülerinnen und Schüler über das
- Berufsvorbereitungsjahr-Produktionsschule (BVJ) und in der
- Sonderform der Werkstattschule
erwerben.

Schülerinnen und Schüler können ihre Berufsschulpflicht erfüllen und darüber hinaus Qualifikationen für weiterführende Schulen erreichen in Klassen
- des Berufsgrundbildungsjahres (BGJ) mit den jeweiligen Schwerpunkten
     * Körperpflege,
     * Metalltechnik
oder
    * Wirtschaft/Verwaltung,
- der Berufsgrundschule (BGS) Hauswirtschaft/Sozialpflege.

 

Mittlerer Bildungsabschluss

Zum Mittleren Bildungsabschluss führen an den drei Standorten die zweijährigen Schulformen
- Gewerbeschule,
- Handelsschule
und
- Sozialpflegeschule.

Auch die Berufsfachschule für Haushaltsführung und ambulante Betreuung (HAB) führt zu diesem Abschluss.

  

Fachhochschulreife

Die Fachhochschulreife kann über
- die Akademie für Erzieher und Erzieherinnen,
- die Fachoberschule-Fachrichtung Gesundheit und Soziales
- die Fachoberschule Fachbereich Ingenieurwesen Fachrichtung Technik,
- die Fachoberschule Fachbereich Wirtschaft oder
- die Fachoberschule Fachbereich Wirtschaft Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

erworben werden.

  

Allgemeine Hochschulreife

Das berufliche Oberstufengymnasium führt nach drei Jahren zur allgemeinen Hochschulreife. Dabei sind Schwerpunktsetzungen in den Bereichen
- Gesundheit und Soziales,
- Technik
oder
- Wirtschaft,
möglich.

  

Berufsschulabschluss (IHK bzw. HWK)

An unsere Schule können die Berufsschulabschlüsse in den Berufen
- Friseur/in,
- Kaufmann/frau für Büromanagement,
- Kaufmann/frau im Einzelhandel,
- Kfz-Mechatroniker/in und
- Verkäufer/in,
erworben werden.

  

Erzieher/in

An unserer Akademie für Erzieher und Erzieherinnen werden die Teilnehmer zum/zur „Staatlich anerkannten Erzieher / Staatlich anerkannten Erzieherin“ ausgebildet und erwerben gleichzeitig die Fachhochschulreife.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterinnen in den entsprechenden Sekretariaten oder an unsere Abteilungsleiter.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Dr-Walter-Bruch-Schule